Wir über uns

9. Dezember: Carlitos in Lima

Kaum in Lima gelandet, wird Carlitos von Schwester Birgit Weiler in Empfang genommen. Schwester Birgit ist Missionsärztliche Schwester. Sie stammt aus Duisburg im Ruhrpott, lebt aber schon seit vielen Jahren in Lima. Der DJK-Adler hat vor seiner ersten aufregenden Reise nach Südamerika schon viel von dieser Theologin gehört. Er begrüßte sie gleich innig mit einer Umarmung: „Ist doch hier so üblich, oder?“ – Mit ihrem herzhaften Lachen bestätigt ihn Schwester Birgit: „Ja, die Latinos herzen und umarmen sich sehr gerne!“ - Schwester Birgit ist in Lima Theologieprofessorin und arbeitet gleichzeitig als Partnerin des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat mit indigenen Gemeinschaften im Amazonasgebiet von Peru. Die ursprünglichen Völker leiden besonders unter der gesellschaftlichen Ausgrenzung und aktuell unter den massiven Folgen des globalen Klimawandels. Deshalb haben sich die Kirchen der neun Amazonas-Staaten mit indigenen Gemeinschaften und internationalen Organisationen wie Adveniat zum Netzwerk Repam (Red Eclesial PanAmazonica) zusammengeschlossen. Dieses Amazonas-Netzwerk setzt sich gegen die Zerstörung des Amazonasgebiets und für die Rechte der ursprünglichen dort lebenden Völker ein.

Mit Carlitos im Arm geht es zunächst einmal „nach Hause“ zu den Missionsärztlichen Schwestern: diese gastfreundlichen Schwestern wohnen nur 15 Minuten mit dem Taxi vom Flughafen entfernt und bieten die Möglichkeit an, zuerst einmal anzukommen und auszuruhen. Carlitos hat natürlich sein Gastgeschenk dabei: Nutella – er weiß, wie sehr sich alle hier über diesen süßen Brotaufstrich freuen.
„Birgit, zeigst du mir mal deinen Stadtteil?“, will Carlitos wissen, natürlich voller Neugierde in diesem fremden Land. „Natürlich, mein Lieber, con mucho gusto. Aber es ist schon spät und dunkel: Um diese Uhrzeit ist es gefährlich hier auf den Straßen. Deshalb gehen wir jetzt nicht mehr raus. Ich zeige dir die Umgebung unseres Hauses vom Balkon aus. Komm!“ Und die beiden schauen sich vom Balkon aus die Straße an: „Ist schon anders als bei uns in Deutschland!“ Mit diesen ersten Eindrücken verschwindet Carlitos dann sehr schnell und schläft seine erste Nacht in Perus Mega-City Lima.

So können Sie helfen!
www.adveniat.de/helfen/online-spenden/

IMG 0002

IMG 0012

IMG 0004