Wir über uns

12. Dezember: Carli mit dem DV Passau in Italien

„Juchu, es geht mit dem DJK Diözesanverband Passau nach Italien!“ jubelt Carli. Alljährlich suchen sich die Verantwortlichen des DJK DV Passau ein anderes Ziel für ihre Studienreise. Dieses Mal geht es in die Po-Ebene, Venetien und die Emiglia Romana.

„Unser Klausi hat es wieder geschafft, dass 46 Frauen und Männer, alle mehr oder weniger sportlich und nicht mehr die Jüngsten, aus dem gesamten Bistum von Hutthurm aus starten können,“ erzählt Ralph Müller vom DJK DV Passau. „Klaus Moosbauer hat mir versprochen, dass ich im Bus immer vorne sitzen darf“, erzählt Carli begeistert. „Wenn Du mit uns unterwegs bist, lernst Du auch bayerisch zu sprechen!“ schmunzelt Ralph. Und Carli lernt dazu: „In der Villa Sceriman inmitten von Weingärten ist es vielleicht zugegangen. G‘sungen hams, der Klausi und der Ralphi, aber auch der Kirchenwirt, der Franz Zacher, der wenigsten den Text konnte und auch der Heisl Sepp und ich machten kräftig mit. Mich hat‘s ja fast umgehauen, was da anschließend für Fahnen durch den Bus wehten,“ erzählt Carli und hat sich an den landestypischen Umgangston bestens angepasst.

„Tags darauf in Verona waren die weltberühmte Arena und das Andenken an Romeo und Julia besonders interessant. Den Balkon des Liebespaares ham’s dauernd so umlagert, dass der Gerti bald der Kragen geplatzt wäre, wollte sie doch wie überall eine Menge Fotos schießen, doch immer gaukelte einer vor’s Objektiv. Ich hab mich so gefreut, als ich kurz vor dem Start zur Heimreise wieder der Mittelpunkt sein durfte. Die kleine Eva hat mich einfach beim Krawatt‘l gepackt und hat sich beim Abschiedsfoto vorne in die Mitte gestellt und so bin ich jetzt auf dem Bild der Wichtigste“, erzählt Carli mit leuchtenden Augen. „Beim letzten abendlichen Galadinner im Hotel hab ich von allen Seiten gehört, dass es allen gefallen hat. Und es gab auch noch was für die Seele, als wir gemeinsam einen Gottesdienst in der St. Josef Kapelle gefeiert haben und uns der Hans eine wunderschöne Predigt gehalten hat. Da hatte die Reise sogar einen kleinen Hauch von einer Wallfahrt. Das nächste Mal bin ich deshalb sicher wieder dabei!“ berichtet Carli.

(Informationen und Foto Josef Heisl)

IMG 0324

IMG 2060

IMG 09977

IMG 2175

IMG 0047

DSC03798