Wir über uns

Unser Name

DJK steht für Deutsche Jugendkraft. Der Name steht in der Tradition der Sportbewegung zum Ende des 19. Jahrhunderts und war damals ein häufig verwendeter Begriff im Alltag, auch fernab der Sportplätze. „Jugendkraft“ meinte die Summe aller positiven, kraftvollen und kreativen Eigenschaften der Jugendzeit, ohne dass diese damit auf den Lebensabschnitt der Jugend begrenzt wären.

Auch viele Ringervereine haben den Namen verwendet. Noch heute gibt es Jugendkraft-Vereine, die nie dem DJK-Sportverband angehörten. Der Name des großen italienischen Fußballklubs Juventus Turin – 1897 gegründet – basiert auf den gleichen Wurzeln. „Juventus“ ist lateinisch und bedeutet Jugend.

Der DJK-Sportverband weiß, dass der über hundert Jahre alte Name der katholischen Sportbewegung heute manchmal etwas befremdlich wirkt. Modern interpretiert, zeigt er dem DJK-Sportverband aber den Weg in die Zukunft. „Jugend“ bedeutet: dynamisch, lebensbejahend, kreativ, offen sein für Neues, Verkrustungen aufbrechen. „Kraft“ meint die körperliche oder geistige Voraussetzung für bestimmte Handlungen.

Der DJK-Sportverband will Menschen für einen Sport begeistern, der bereichert. Er ist bereit, neue Wege zu wagen und notfalls gegen den Strom zu schwimmen. Er wird sich auch weiterhin da einmischen, wo er die Würde des Menschen in Gefahr sieht. Er will der Querdenker im Sport sein. Insofern ist der traditionsreiche Verbandsname unser Auftrag für die Zukunft.