News

Rio bewegt. Uns.

Rio bewegt. Uns. Mehr als nur dabei sein

So lautet das Motto der Kampagne „Olympia Rio 2016“. Vom 5. bis 21. August finden in Rio de Janeiro die Olympischen Sommerspiele statt, vom 7. bis 18. September 2016 die Paralympics. Insgesamt werden etwa drei Millionen Besucher erwartet. Viele Menschen in Deutschland werden die Spiele in den Medien verfolgen. Bereits zur Fußball-WM 2014 in Brasilien hatte Adveniat ein Kampagnenbündnis mit dem Namen „Aktion Steilpass“ initiiert, das sich kritisch mit den Ausgaben Brasiliens zur WM und der Rolle der FIFA auseinandersetzte und Forderungen nach mehr Fairness und Gerechtigkeit für die Menschen im Land stellte. Mit Blick auf die Olympischen Spiele will ein deutlich erweitertes Bündnis aus deutschen und brasilianischen Akteuren eine neue Kampagne  auf den Weg bringen. „Rio bewegt. Uns.“ ist ein Aktionsbündnis aus verschiedenen Organisationen und Verbänden. Zum Bündnis gehören Adveniat, der DJK-Sportverband, Misereor, Kolping International, die KAB, die Missionszentrale der Franziskaner, die Katholische Erwachsenenbildung und weitere Organisationen. Partner in Brasilien sind die Brasilianische Bischofskonferenz (CNBB), die Brasilianische Ordenskonferenz (CRB) und die Erzdiözese Rio de Janeiro.

Zum Artikel

Elsbeth Beha neue DJK-Präsidentin

Frauenpower im DJK-Sportverband: Elsbeth Beha ist die Nachfolgerin
von DJK-Präsident Volker Monnerjahn.

PICT0214

Beim 33. DJK-Bundestag in Wissen vom 5. bis 7. Juni 2015 wurde Elsbeth Beha einstimmig zur neuen Präsidentin des DJK-Sportverbandes
gewählt. Der von 2004 bis 2015 amtierende DJK-Präsident Volker Monnerjahn stand nicht mehr für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Nun ist mit der aus Mannheim stammenden ehemaligen Vizepräsidentin Elsbeth Beha erstmals eine Frau an die Spitze des DJK-Sportverbandes gewählt worden.

DJK-Inklusionstaler 2015

33. DJK-Bundestag in Wissen:

 

Der DJK-Inklusionstaler 2015 geht an die DJK Alemannia Kruft/Kretz

Die Jury des Präsidiums des DJK-Sportverbandes hat entschieden: Den Inklusionstaler 2015 erhält die DJK Alemannia Kruft/Kretz aus dem DJK-Diözesanverband Trier.Der mit 1.000 € dotierte Preis unterstützt Initiativen der bundesweit gut 1.100 DJK-Sportvereine, der sich in besonderer Weise im Bereich Inklusion verdient gemacht hat. Für die DJK Alemannia 1921 Kruft/Kretz, der ca. 600 mitgliederstarke Verein aus der Vulkaneifel bei Koblenz, ist das Engagement zu einer inklusiven Gesellschaft seit Jahren eine Selbstverständlichkeit. Der DJK Alemannia 1921 Kruft/Kretz wird der Inklusionstaler durch den Ministerialdirektor im Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Randolf Stich im Rahmen des DJK-Bundestages vom 5. bis 7. Juni 2015 in Wissen verliehen.

 

 

38. DJK-Bundesmeisterschaften im Sportkegeln in Passau

Gemeinschaft und Fairness bei den 38. DJK Bundesmeisterschaften im Sportkegeln -  Die besten DJK-Kegler kommen aus Bayern – Mannschaftssieger wurde aber die Kegler der DJK Blau Weiß Münster (Hessen)  – Lokalmatadore von der DJK Passau-West schlugen sich mit den Mannschaftsplätzen 2 und 3 beachtlich

Zum Artikel