News

Judoka der DJK Rhede 57 bekennen Farbe beim Schneemannturnier

Ein neongrüner Gürtel beim Judo - ist das neu? Nun ja...   Die Jodoka der DJK Rhede 57 beteiligen sich an der DJK-Aktion "Farbe bekennen". Beim Schneemannturnier der DJK Rhede bekamen alle Judoka einen knallgrünen Schnürsenkel, um ein Zeichen gegen Doping setzen zu können.

Etwas ratlos schauten die Kampfsportler erst auf den Schnürsenkel, dann auf ihre nackten Füße. Was soll ein Judoka mit einem Schnürsenkel?  Doch die Kids bewiesen sofort Einfallsreichtum und Kreativität. Um auch im Judo-Outfit ein klares Zeichen setzen zu können, erfanden sie kurzerhand einen neuen Judo-Gürtel - den neongrünen. Und auch als schmuckes Accessoire ums Handgelenk trägt sich das neongrüne Band sehr gut, wissen Eileen und Chiara, die damit symbolisch auch ihre Freundschaft und sportliche Partnerschaft besiegeln: „Es ist wie ein Versprechen, dass wir uns geben, fair und sauber zu bleiben, auch wenn wir im Wettkampf gegeneinander antreten.“

FOTO: (c) DJK Rhede    (v.l.) Eileen, Finja, Erik Miro und Chiara