News

Aktionsbündnis „Rio bewegt. Uns." Pressekonferenz

Das Aktionsbündnis „Rio bewegt. Uns.“ nimmt die Olympischen Spiele 2016 zum Anlass, den Blick auf die Menschen und Lebenssituationen in Rio de Janeiro zu lenken: Auch außerhalb der Stadien müssen die Menschen zu den Gewinnern gehören. Das Aktionsbündnis vereint Sport-, Jugend- und Erwachsenenverbände sowie Träger der Bildungsarbeit und Akteure weltkirchlichen Handelns sowie Partner in Brasilien. Insgesamt zählt es 29 Millionen Mitglieder in Deutschland. Das Bündnis fordert Fairplay für alle Menschen in Rio de Janeiro: gleiche Chancen auf aktive Teilhabe an der Gestaltung von Gesellschaft und Politik. Zugleich will es die Menschen in Deutschland in Bewegung setzen für Fairness, Nachhaltigkeit, Leistung, Hoffnung und Frieden. Zur Vorstellung des Aktionsbündnisses „Rio bewegt. Uns.“ wird es am Montag, 09. November, um 11 Uhr
im Domforum in Köln eine Pressekonferenz geben.

Gesprächspartner sind:

Dr. Michael Vesper, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Olympischen Sportbundes
Stephan Jentgens, Geschäftsführer des Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat
Franz Gulde, Abteilungsleiter Bildung beim Hilfswerk Misereor