News

DJK Dom Minden: Jandrik Schlumbohm Player of the Year

American Football: Die Minden Wolves zeichnen ihre besten Akteure und Trainer aus

Zu einer gelungenen Saison gehört auch eine passende Abschlussfeier. Und die ließen sich die Minden Wolves in der DJK Dom Minden nicht nehmen. Im Mindener Kaisersaal wurde ausgiebig gefeiert. Die starke Meisterschaftsrunde, der Titelgewinn, die erfolgreichen Gamedays im Mindener Weserstadion und die überragende Resonanz der Fans waren Grund genug, es mal so richtig krachen zu lassen.

Allerdings nicht allein. Neben den Beteiligten im Team hatte die Mannschaft auch jene Frauen und Männer eingeladen, die sich an den Heimspieltagen ehrenamtlich rund um das Spielfeld in den Dienst des Wolfsrudeln stellten, um den Besuchern fast jeden Wunsch von den Augen abzulesen. Zahlreiche Helfer waren der Einladung in den Kaisersaal gefolgt.

In seinen Eingangsworten dankte Sportdirektor Volker Krusche allen Helfern. „Sie haben dafür gesorgt, dass man sich bei uns wohlgefühlt hat. Dafür haben wir zu danken.“ Ebenso den Coaches, dem Staff und den Funktionären, deren Qualität die Basis des gemeinsamen Erfolgs sei. Ihnen überreichte Krusche als äußeres Zeichen seiner Dankbarkeit das gerahmte Plakat des allerersten Spiels der Minden Wolves. Eine wunderbare Erinnerung.

Doch damit noch nicht genug. Wie beim American Football üblich, nutzte man die Gelegenheit der Feier, um nach entsprechender Wahl die Namen der besten Spieler zu verkünden und sie entsprechend auszuzeichnen.

Aus dem Kreis der Spieler wurde der MVP, der „Player of the Year“ gewählt. Und mit deutlichem Abstand fiel die Entscheidung dabei auf einen Runningback. Nicht auf Phil Gamble, nicht auf den ehemaligen NFL-Spieler Mike Davis. Bester Spieler des Jahres wurde Jandrik Schlumbohm!

Die besten Offensivespieler waren von Headcoach Phil Gamble und Offense-Coordinator Danny Wilkening gewählt worden: Offense-Player of the Year wurde Quarterback Lars Erik Brase, Offense-Rookie of the Year Lars Weiß.

Gamble und Defense-Coordinator Eric Wichmann gaben ihre Stimmen in der Abwehr Kai Schröter als Defense-Player of the Year und Chris Bannert als Defense-Rookie of the Year.

Die Wahl zum besten Spieler des Specialteams fiel auch Kicker Tobias Pauls.

Wer Coach of the Year werden würde, das beschlossen die Captains. Die Wahl für 2021 fiel auf Danny Wilkening, dessen großer Einsatz damit eine verdiente Würdigung fand.

Blieb noch die Auszeichnung für das „fleißigste Bienchen“ der Minden Wolves. „Da kam sicherlich nicht nur Einer in Frage. Letztlich fiel uns die Wahl aber doch leicht“, betonte Sportdirektor Volker Krusche. Der Gewählte stand als Jugendtrainer in der Verantwortung, kümmerte sich als Coach um die Offense-Line der Herren, schnürte selbst noch im Meisterteam die Schuhe, zeichnete für Hudl verantwortlich, war als Schiedsrichter für die Wolves im Einsatz und leistete noch sehr viel mehr. Der Team-Award 2021 ging an Alexander Gonschor.

Die Minden Wolves zeichnen ihre Besten aus: (v.l.n.r.) Chris Bannert, Tobias Pauls, Alexander Gonschor, Jandrik Schlumbohm, Lars Weiß, Danny Wilkening und Kai Schröter. Es fehlt Lars Erik Brase. Foto: DJK Dom Minden