News

Tagung der Bundesfachwart*innen in Schwabach

15 der derzeit 20 Bundesfachwarte*innen sind am 2. und 3. Oktober 2021 nach Schwabach gereist, um dort vor Ort mit der "Lenkungsgruppe Bundessportfest" und Vertretern aus dem DJK-Diözesanverband Eichstätt das Bundessportfest im kommenden Jahr zu planen, sowie ihre Sportstätten erneut in Augenschein zu nehmen. Hierzu stand den Bundesfachwart*innen der komplette Samstagvormittag zur Verfügung.

Unter der Leitung von Helmut Gruhn (1. Vorsitzender Stadtverband Schwabacher Turn- und Sportvereine) brachen die Bundesfachwart*innen in kleinen Gruppen zu den Sportstätten auf, um vor Ort noch einige Unklarheiten abzuklären und dort auch erste Kontakte mit den Ansprechsprechpartnern für die jeweilige Sportstätte aufzunehmen.
Mit einer PowerPoint Präsentation eröffnete Bernhard Martini den Samstagnachmittag und stand anschließend gemeinsam mit der "Lenkungsgruppe Bundessportfest" für Erläuterungen und diversen Fragen zur Verfügung. Der Samstag klang am Abend mit einer Führung zu den historischen Sehenswürdigkeiten Schwabachs aus. Die Stadtführung wurde gesponsert durch den DJK Diözesanverband Eichstätt.
Die Konferenz mit den DJK-Bundesfachwarten*innen am Sonntagvormittag war gefüllt mit Berichten und Informationen aus dem Präsidium, der Bundesgeschäftsstelle, zu den FICEP/FISEC-Games im kommenden Jahr, einem Rückblick zur Wahl der Bundesfachwarte*innen auf dem digitalen DJK-Bundestag, den Informationen zur anstehenden Wahl des "Newcomer des Jahres 2021" sowie den Informationen zum Etat des nächsten Jahres. Zu den aufgelisteten Tagesordnungspunkten entstanden unter den Anwesenden zum Teil lebhafte Diskussionen. Die Bundesfachwartekonferenz endete am Mittag mit einem gemeinsamen Essen und der anschließenden Heimreise der Teilnehmer*innen.

Quelle: Jürgen Funke