News

Fußball-Kultur: Ausschreibungsstart „Fußball-Utopie des Jahres“

Die Akademie den easyCredit-Fanpreis vergibt außerplanmäßig erstmals für eine rein intellektuelle Leistung: Wirklich alle können sich bewerben, solange sie nur eine Idee davon haben, wie der Fußball idealerweise aussehen sollte. Denn die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur sucht die „Fußball-Utopie des Jahres“ und prämiert diese mit bis zu 5.000 Euro vom Hauptsponsor.

Bewerben können sich Einzelpersonen oder Gruppen mit ihrer Utopie, also der Skizze einer fertig konstruierten Welt, die ganz anders sein darf, als die reale. Gefragt ist visionäres Denken, Originalität ist wichtiger als die Umsetzbarkeit. Ob sich eine Fußball-Utopie mit der allgemeinen Erscheinungsform des Fußballsports befasst, mit Kinderfußball, Profiligen, Stadionbauten, Inklusion, Fankurven, Gastronomie, Medien, Entwicklungszusammenarbeit, weltweiten oder lokalen Ideen im Fußball-Umfeld: Das ist allein dem Denken und Gestalten der Teilnehmenden überlassen.
Die Beiträge sichtet eine Jury unter dem Vorsitz von ZEIT-Journalist Dr. Christof Siemes – mit dabei sind unter anderem der Sportphilosoph Prof. Dr. Gunter Gebauer, Daniela Wurbs von der Beratungsstelle „KickIn!“, der Autor Imran Ayata, Oliver Fritsch vom Amateurfußballportal Hartplatzhelden.de und kicker-Online-Chef Alexander Wagner. Der beste Vorschlag wird im Oktober mit dem Deutschen Fußball-Kulturpreis ausgezeichnet.
Alle Informationen zum Preis finden Sie unter: www.fussball-kultur.org/Utopie

Bewerbungen mit dem vollständig ausgefüllten Formular können bis 31. August 2020 eingereicht werden:

per Onlineformular unter www.fussball-kultur.org/bewerbungfanpreis

per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Betreff „Fanpreis 2020“)

Quelle: DEUTSCHE AKADEMIE FÜR FUSSBALL-KULTUR