News

Zeitweise veränderte Praxis bei der Ausstellung und Verlängerung von Lizenzen

(Übungs-, Jugendleiter-Lizenzen, Vereinsmanager-Lizenzen)

Das Corona-Virus hat auch Auswirkungen auf die Ausstellung und Verlängerung von Lizenzen im organisierten Sport (Übungs-, Jugendleiter-Lizenzen, Vereinsmanager-Lizenzen). Die Einschränkungen im Sportbetrieb, die Schließung von Bildungs- und Tagungshäusern, Versammlungsverbote und Kontaktsperren führen dazu, dass viele Aus- und Fortbildungen derzeit nicht durchgeführt werden können.

Durch die Corona-Krise abgesagte Lehrgänge werfen Fragen auf und führen zu Verunsicherung. Wie ist es z.B., wenn ich eine Lizenzverlängerung benötige, aber Fortbildungslehrgänge aufgrund der aktuellen Lage bereits abgesagt sind oder abgesagt werden? Was ist, wenn das Basismodul zwar abgeschlossen, das Aufbaumodul aber verschoben werden muss?

Hier sind flexible Lösungen für die verbandliche Aus- und Fortbildung angebracht, um die sich derzeit alle Träger von Aus- und Fortbildungslehrgängen im DJK-Sportverband bemühen.

Für alle Lizenzen, die der DJK-Sportverband als Ausbildungsträger ausstellt (Übungsleiter-C- und -B-Lizenzen, Jugendleiterlizenzen, Vereinsmanager-C- und -B-Lizenzen), greift hier ein Beschluss des DOSB, der dieser besonderen Situation Rechnung trägt.

So können bei Bedarf in begründeten Ausnahmefällen

  1. Lizenzen, die bis 31. Dezember 2020 ungültig werden, auch ohne absolvierte Fortbildung um ein zusätzliches Jahr ab dem Tag des letzten Gültigkeitstages und eben so
  2. … die Ausbildungsdauer von Lizenzausbildungen, die aufgrund der Corona-Krise nicht stattfinden können, um ein Jahr und damit auf maximal 3 Jahre

Wir hoffen, damit eine gute und praktikable Lösung im Sinne aller Ausbildungsträger und mit Blick auf die Verantwortlichen in unseren Vereinen gefunden zu haben.

Wolfgang Rölver

Beauftragter für die Lizenzausbildungen im DJK-Sportverband