News

Unter dem Motto "Sein Bestes geben" fand an Karnevalssamstag das 7. Volleyball-Jux-Turnier der DJK Essen-Altendorf 09 statt

Es hat wieder viel Spaß gemacht! Im Jahr des 111-jährigen Bestehens des Essener DJK-Vereins Altendorf 09 gab es erneut einen vereinsinternen Überraschungssieger beim 7. Volleyball-Jux-Turnier. Gelang im Vorjahr der Jedermann II - Abteilung der große Coup, so war es diesmal die Tennis-Abteilung, die sich in einem spannenden Finale knapp mit 18:16 gegen die gleichfalls für Erstaunen sorgenden "Handball-Eltern" durchsetzen konnten.

Jedermänner Juxturnier 20Dritter wurden die Oldies der dritten Handball-Mannschaft, die im packenden kleinen Finale mit 16:14 Revanche an "Jedermann" nahmen. Diese hatten in ersten Gruppenspiel die "Dritte" mit 19:18 bezwungen.
Der A09-Vorsitzende Michael Strottrop lobte bei der Siegerehrung nicht nur den großen Einsatz aller Teams, sondern auch ihre witzigen Kostüme sowie ihren fairen Sportsgeist. Applaus gab es auch für die wieder ausrichtenden "Jedermänner" um DJK-Bundessportwart Jürgen Funke sowie Turnierplaner Arndt Fischenich, der bei der Zusammenstellung der beiden Gruppen mit den insgesamt acht Teams ein glückliches Händchen bewies.
Zu Beginn des Turniers versammelten sich alle Aktive um ein Volleyballfeld zu einer Schweigeminute für die Opfer des Anschlages in Hanau. "Es reicht!" Gemeinsam mit den Zuschauern auf der Tribüne setzten so die Altendorfer DJK'ler auf dem Spielfeld ein Zeichen gegen Rassismus, Hass und Gewalt in unserer Gesellschaft.

A09 Juxturnier 2020 II