News

Erster Basketballlehrgang in Schweinfurt

Am Osterwochenende trafen sich Athleten und Athletinnen aus den DJK-Vereinen Pasing, München-Ost, Sonnen, Andernach, Schweinfurt, Südwest Köln und Köln Nord zum ersten Basketballlehrgang in Schweinfurt.

(Aus Ermangelung eines alternativen Termins wurde dieser Zeitpunkt gewählt). Für die Athleten und Athletinnen aus dem Norden begann der Tag sehr früh, denn um 6.00 Uhr startete der Bus in Köln. Die Athlet*innen aus dem Süden reisten per Bahn an und wurden am Bahnhof in Empfang genommen. Heimvorteil hatten die Teilnehmer*innen der DJK Schweinfurt.
Nach dem Zimmerbezug im Gästehaus der DJK Schweinfurt konnten sich die Angereisten beim Mittagessen stärken. Anschließend fand das Trainergespräch statt, das eine freudige Überraschung beinhaltete: der Besuch des ehemaligen Bundesfachwartes Walter Erhard.
Dann stand das erste Training  mit gemeinsamem Aufwärmen, Würfen in den Korb und Spielzüge erklären und ausprobieren an. Anleitungen und Verbesserungen erhielten die Teilnehmer*innen von den Trainern Moritz Schmidt, Paul Stone, Erik Mantel und Angelo Cucchiara.
Nach dem Abendessen fand eine Besprechung statt. Ein Thema stellten die FICEP-FISEC Games in Bukarest dar. In der anschließenden Thematisierung der Dopingprävention wurden viele Fragen der Athleten und Trainer beantwortet.
Am zweiten Tag des Lehrganges viel auf dass sich die Spielerinnen und Spieler besser kannten. Spielzüge wurden immer flüssiger und am Ende des Lehrgangs freuten sich alle auf den nächsten Lehrgang und Bukarest. Nach dem Mittagessen traten Teilnehmer*innen die Heimreise per Bus, Bahn und Auto an.

Quelle: Monika Bertram