Gemeinsam stark: DJK startet mit neuem Fokus in die Zukunft

DJK-Hauptausschuss und Bundeskonferenz der DJK-Diözesan- und Landesvorsitzenden 2024

Am 8. und 9. Juni 2024 kamen zunächst die Mitglieder des Hauptausschusses des DJK-Sportverbands zusammen, gefolgt von der jährlichen Bundeskonferenz der DJK-Diözesan- und Landesvorsitzenden in Frankfurt am Main. Zur gut besuchten Veranstaltung gesellte sich auch Ehrenpräsidentin Elsbeth Beha, die gemeinsam mit den Teilnehmenden den tiefgehenden Diskussionen und richtungsweisenden Entscheidungen beiwohnte.

Eröffnung

Die Konferenz begann am Samstagnachmittag mit einer herzlichen Begrüßung und einem geistlichen Impuls. Es folgten das Grußwort des neu gewählten Vorsitzenden der Freunde und Förderer des DJK-Sportverbands, Björn Wiese (Hamburg), und später ein Impuls von Stefani Groß, Präsidentin der FICEP und Vizepräsidentin Recht des DJK-Sportverbands, zur internationalen Arbeit christlicher Sportverbände. Sie warb auch für die für alle Interessierten digitale Open Hour (Interessierte wenden sich bitte an die Bundesgeschäftsstelle).

Berichte und Strategie

Das Präsidium legte einen detaillierten schriftlichen Bericht vor, der Sport präsentierte eine Vielzahl von gelungenen Veranstaltungen. Hier werden deutliche mehr Teilnehmer*innen verzeichnet als in den letzten Jahren, auch Dank einer breitgefächerten Werbung in den sozialen Medien.

Vizepräsident Finanzen, Bernd Butter, beantwortete Fragen zur finanziellen Lage des Bundesverbands. Es wurden stabile Finanzen mit leichtem Aufwuchs aufgrund von Sparmaßnahmen, erfolgreicher Geldakquise und steigenden Mitgliederzahlen verzeichnet, allerdings besteht die Prognose einer möglichen finanziellen Schieflage ab 2027 aufgrund der hohen Inflationsrate und den Kostensteigerungen in allen Bereichen. Eine Arbeitsgruppe aus Delegierten und dem Präsidium wird frühzeitig Maßnahmen zur Vermeidung erarbeiten.

Profilschärfung und Stärkung der DJK

Die Ergebnisse der Debatten zur Profilschärfung des DJK-Sportverbands wurden nach intensivem Austausch in allen Verbandsgremien von DJK-Präsident Michael Leyendecker engagiert vorgestellt und nachfolgende Vision durch ein einstimmiges positives Votum bestätig: „Der DJK-Sportverband fokussiert seine inhaltliche Ausrichtung stärker auf Grundlage der christlichen Nächstenliebe. Damit möchte die DJK-Gemeinschaft noch stärker diejenigen in den Blick nehmen, welche oftmals an den Rändern der Gesellschaft stehen, vergessen werden und Suchende sind. Die DJK wartet somit nicht, bis die Menschen zu ihr kommen, sondern lädt die DJK-Gemeinschaft ein, aktiv zu den Menschen hinzugehen, um damit Teilhabe an der Gesellschaft für alle Menschen zu fördern.“

„Der DJK-Sportverband fokussiert seine inhaltliche Ausrichtung stärker auf Grundlage der christlichen Nächstenliebe. Damit möchte die DJK-Gemeinschaft noch stärker diejenigen in den Blick nehmen, welche oftmals an den Rändern der Gesellschaft stehen, vergessen werden und Suchende sind. Die DJK wartet somit nicht, bis die Menschen zu ihr kommen, sondern lädt die DJK-Gemeinschaft ein, aktiv zu den Menschen hinzugehen, um damit Teilhabe an der Gesellschaft für alle Menschen zu fördern.“
Michael Leyendecker, Präsident des DJK-Sportverbands, zur neuen Vision der DJK

 

Die Diözesanverbände werden partizipativ in den Strategieplan und dessen Umsetzung eingebunden. Zudem wurden Initiativen zur Stärkung der DJK und zur Bekämpfung gesellschaftlicher rechtsextremer und antidemokratischer Tendenzen in den Blick genommen, die dem christlichen Profil des Verbandes deutlich wiedersprechen. Der Verband hat sich mit der Verlautbarung „Sport mit Haltung“ eindeutig mit der Unterzeichnung aller DJK-Diözesanverbände positioniert und steht hinter der Erklärung der Deutschen Bischöfe zur Unvereinbarkeit von völkischem Nationalismus und Christentum.

Gottesdienst

Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst, der die spirituelle Gemeinschaft und das gemeinsame Ziel der Versammlung unterstrich. Die vorgetragenen Fürbitten waren aus dem DJK-Sport-Gottesdienst des Deutschen Katholikentages in Erfurt nach Frankfurt gebracht worden und schufen so eine Verbindung zwischen zwei gemeinschafts- und glaubensstärkenden Feiern.

Zukünftige Veranstaltungen und Projekte

Es wurden Veranstaltungen wie den Deutschen Katholikentag oder der Christliche-Jüdische Dialog reflektiert, die FICEP/FISEC-Games, das FICEP-Jugendcamp und das DJK-Bundessportfest 2026 in Essen vorgestellt. Die dritte Ausbildung zum Sport&Spirit-Coach sowie verschiedene Inklusionsprojekte wurden ebenfalls angekündigt.

Planung zukünftiger Konferenzen

Die nächsten Bundestage sind für 2025 in Bad Neustadt (DV Würzburg) und für 2027 in Passau geplant.

Diese Bundeskonferenz hat wichtige Weichen für die Zukunft des DJK-Sportverbands gestellt und spiegelt sowohl die erreichten Fortschritte als auch die gesetzten Ziele für die kommenden Jahre wider.