Was ist der DJK-Ethik-Preis des Sports?

Christliche, ethische Werte spielen im Deutsche-Jugendkraft-Sportverband (DJK) eine zentrale Rolle.
Ethisches Verhalten bedeutet:
Das Verhalten den Mitmenschen gegenüber soll korrekt sein.
Zum Beispiel durch faires Verhalten im Sport oder Spiel.

Daher verleiht der DJK-Sportverband seit 1992 den DJK-Ethik-Preis des Sports.
Wer kann den Preis erhalten?
Personen, die sich auf dem Gebiet der christlich orientierten Sportethik auszeichnen.

Zum Beispiel durch:
•    persönliche Vorbild-Funktion
•    Förderung von fairem Verhalten
•    herausragende Aussagen
•    herausragende Arbeiten

Der Verein, der gewinnt, bekommt 2.500 Euro.
Die bisherigen Preisträger kommen aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen.

Zum Beispiel aus den Medien, aus Wissenschaft, Politik und Sport.
Die Ausschuss-Mitglieder des DJK-Ethik-Preises kommen teilweise aus dem DJK-Sportverband.

Teilweise kommen sie aber auch aus gesellschaftlichen Bereichen außerhalb des Verbandes.

Bisherige Preisträgerinnen und Preisträger waren:
•    Bischof Dr. Dr. Karl Kardinal Lehmann
•    Bischof Dr. Martin Kruse
•    Domprobst Paul Jakobi
•    Pfarrer Heinz Summerer
•    Egidius Braun
•    Dr. Hanna Renate Laurien
•    Dr. Markus Merk
•    Fritz Pleitgen
•    Prof. Dr. Norbert Müller
•    Prof. Ines Geipel
•    Dirk Nowitzki
•    Thomas Hitzlsperger
•    Verena Bentele