„Grenzen achten“ – Prävention sexualisierter Gewalt

DJK Sportjugend im DJK Diözesanverband Eichstätt lädt ein zum Online-Seminar
Eichstätt Die diözesane Jugendleitung im DJK Diözesanverband Eichstätt veranstaltet dieses Jahr ein Online-Seminar zum Thema Prävention sexualisierter Gewalt, zu dem alle interessierten Jugendleitern*innen und Übungsleiter*innen aus den DJK Ortsvereinen eingeladen sind.

Zum Artikel "„Grenzen achten“ – Prävention sexualisierter Gewalt"

Fußballcamp 2021 der Real Madrid Fußballakademie bei der DJK/FC Ziegelhausen Peterstal war eine tolle Sache!

Das Fußballcamp 2021 der Real Madrid Fußballakademie auf dem Köpfel war restlos ausgebucht!
* Das Hygiene Konzept war ein voller Erfolg – problemlose Umsetzung bei bis zu 150 Gästen!
* Charlotte Sachs (12) ist Siegerin des Camps und fliegt nach Madrid zur Jugendakademie von Real!

Zum Artikel "Fußballcamp 2021 der Real Madrid Fußballakademie bei der DJK/FC Ziegelhausen Peterstal war eine tolle Sache!"

DJK-OnlineCampusTag. erfolgreich gestartet

„Weltmester“ und Paraolympionike Mathias „Matze“ Mester spricht zum Auftakt

(Langenfeld, 12.06.2021). Am 12. Mai 2021 öffnet der DJK-OnlineCampusTag. des DJK-Sportverbands seine virtuellen Türen. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) fördert das Qualifizierungsangebot für Fachkräfte des Wettkampf- und Leistungssports sowie für DJK-Bundeskader.  Ministerialdirektorin Beate Lohmann (BMI) sprach ein Grußwort.

Bis 2006 war Mester bei der DJK Eintracht Coesfeld.

Zum Artikel "DJK-OnlineCampusTag. erfolgreich gestartet"

Einladung zum DJK-Themenabend

Freitag, 11. Juni 2021
19:00 – 21:30 Uhr, Online-Meeting

Zum Artikel "Einladung zum DJK-Themenabend"

Leichtathlet Mathias Mester beendet Profi-Laufbahn nach EM-Gold

Der „Weltmester“ tritt ab

Gold für Deutschland. Gold für Mester. Mathias Mester hat bei der Para-EM der Leichtathleten im polnischen Bydgoszcz am Wochenende die fünfte deutsche Goldmedaille gewonnen. Der Speerwerfer setzte sich mit 36,31 Metern und 29 Zentimetern Vorsprung durch. Dieser Sieg am letzten EM-Tag soll nun auch den Schlusspunkt in Mathias Mesters aktiver Sportlerlaufbahn markieren. Mathias Mester tritt ab - aus dem aktiven Geschehen im Leistungssport und auf einem der Höhepunkte seiner Laufbahn.

Zum Artikel "Leichtathlet Mathias Mester beendet Profi-Laufbahn nach EM-Gold"

DJK Sportbund Stuttgart ist der Größte unter den Großen

Auch in der abgebrochenen Saison war der DJK Sportbund Stuttgart der Verein mit den meisten
Teams deutschlandweit.

Zum Artikel "DJK Sportbund Stuttgart ist der Größte unter den Großen"

Safe the date: Online-CampusTag.

Auch der vorläufige Höhepunkt unseres DJK-OnlineCampusTag. steht im Juni auf dem Plan - Unser großer Online-Campustag 🎓

Sie haben die Chance aus einer Vielzahl an abwechslungsreichen Seminaren zu wählen und bis zu vier zu besuchen - und das an einem Tag!

Zum Artikel "Safe the date: Online-CampusTag."

Bewerbungsphase für den Fußball-Bildungspreis "Lernanstoß"

Nur noch bis zum 27. Juni 2021 läuft die Bewerbungsphase für den Fußball-Bildungspreis "Lernanstoß". Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur sucht bundesweit Bildungsprojekte, die über den Fußball Kinder und Jugendliche für außergewöhnliche Lerninhalte begeistern.

Zum Artikel "Bewerbungsphase für den Fußball-Bildungspreis "Lernanstoß""

Kultreporter Karlheinz Kas sagt Servus

Verabschiedung: Karlheinz Kas war als Fußballspieler unter anderem aktiv für den Verein SB DJK Rosenheim.

Zum Artikel "Kultreporter Karlheinz Kas sagt Servus "

DJK-Pfingstfeuerlauf: Knapp 600 Starter waren unterwegs

Knapp 600 Starter haben am virtuellen Pfingstmarathon teilgenommen, den der DJK-Diözesanverband Essen in diesem Jahr erstmalig ausgerichtet hat. Sie legten in vier unterschiedlichen Wettbewerben (5 und 10 km, Halbmarathon und Marathon) insgesamt rund 5500 km zurück, was ungefähr der Gesamtdistanz zwischen Essen und dem Äquator entspricht.

Zum Artikel "DJK-Pfingstfeuerlauf: Knapp 600 Starter waren unterwegs"

DjK-Verbandsnachrichten für Mai 2021 online

Unser Newsletter des DJK-Sportverbands für den Monat Mai ist online.

Weiterlesen...

Zum Artikel "DjK-Verbandsnachrichten für Mai 2021 online"

Bericht zur 1. DJK Online Bundeseinzelmeisterschaft 2021

Corona hat die Sportarten vielfach verändert. Im Schach ist man in Corona-Zeiten zwangsläufig zum Spielen auf Onlineplattformen ausgewichen. Viele Schachspieler, insbesondere die der älteren Generation,  können dem Spiel am Computer jedoch nicht viel abgewinnen und ignorieren meist diese Möglichkeit. Andere Spieler, die sonst aus Zeitgründen selten zum Training erschienen nutzen wiederum das Online-Schach, um mit Gleichgesinnten eine kurzweilige Schachpartie zu spielen.

Zum Artikel "Bericht zur 1. DJK Online Bundeseinzelmeisterschaft 2021"

Interview zum Thema Dopingprävention

Ein Interview mit Anti-Doping-Junior-Botschafter Lukas Monnerjahn zum Thema Dopingprävention:


1. Was ist der Unterschied zwischen Doping und Medikamentenmissbrauch?


Lukas Monnerjahn: Medikamente enthalten bestimmte Wirkstoffe, welche zur Behandlung von Krankheiten oder medizinischen Missständen genutzt werden. Sie erfüllen somit einen medizinischen Zweck und sollen zur Heilung oder Linderung in der jeweiligen Behandlung beitragen. Werden diese Mittel nun von gesunden Menschen benutzt, ohne dass sie dafür die eigentlich vorgesehene  Indikation (Krankheiten, Symptome) erfüllen, spricht man von Medikamentenmissbrauch. Man macht sich bestimmte Effekte der Mittel zu Nutze. Er kommt in allen Formen in der Gesellschaft vor, auch in den Ebenen des Sportes.

Aus sportrechtlicher Sicht kann Doping als eine spezielle Form des Medikamentenmissbrauchs verstanden werden, geht aber auch noch darüber hinaus, da unter anderem auch bestimmte Methoden ohne den Einsatz von Medikamenten darunter fallen. Die Einordnung in Doping und nicht Doping erfolgt durch die jeweiligen Verbotslisten der Antidopingagenturen (WADA und NADA), welche für alle Sportlerinnen und Sportler gelten, die an Wettkämpfen teilgenommen haben und teilnehmen. Doping in diesem Sinne betrifft also nur den Wettkampf- und Leistungssport. Der Freizeit- und Breitensport wäre somit in Sachen „Doping“ nicht betroffen, unter Betrachtung von Medikamentenmissbrauch im Sport sieht dies allerdings anders und teils erschreckend aus. Der Gebrauch von Schmerzmitteln im Sport wäre an dieser Stelle ein gutes Beispiel.
Im Alltag wird der Dopingbegriff weiter gefasst verstanden. Alles was zu einer Leistungssteigerung führt, wird häufig als "Doping" bezeichnet, sowohl negativer als auch positiver Art. Oftmals eher letzteres. Aufgrund dieser Unklarheiten des Begriffes sowie des Nichtzutreffens für die Gesamtheit des Sportes spricht man in der Prävention von dem Begriff der „Dopingmentalität“ (vgl. Laure 1997). Damit wird die Bereitschaft bezeichnet, die eigene körperliche und/oder geistige Leistung durch die Hinzunahme von Substanzen oder durch andere Methoden künstlich zu steigern, um so natürliche Grenzen zu überwinden bzw. ein persönliches Optimum zu erreichen.  Diese kann sich dann in Medikamentenmissbrauch und Doping niederschlagen. Leistung um jeden Preis - doch wo bleibt der Mensch und die eigene Gesundheit?
 
2. Wo kann man sich Hilfe holen (auch präventiv)


Lukas Monnerjahn: Der DJK Sportverband hat ein Team, das sich speziell um die Umsetzung von Dopingprävention und Aufklärung einsetzt. Als Ansprechpartner sind hier der Anti-Dopingbeauftragte des DJK Sportverbandes Jörg Groß ebenfalls Jurist sowie der Bundessportarzt Dr. Jürgen Fritsch zu nennen. Für die Prävention gibt es einige Juniorbotschafter, die sich bemühen, die Thematik weiterzutragen gemäß des Peer-to-Peer Gedankens, für die Bundesebene habe ich dieses Rolle inne. Aber auch in den einzelnen DVs gibt es aktive Junge Leute. Zudem sollte es für jeden DV einen verpflichteten Anti-Doping Beauftragten geben, an den man sich wenden kann. Als katholischer Verband haben wir noch eine herausragende Möglichkeit: die Geistlichen Beiräte. Mit Ihnen kann man über alle Dinge reden. Die Inhalte obliegen der Schweigepflicht und bleiben ohne jegliche Folgen. Daher könnten auch "Doper" diesen Weg suchen, ohne um ihre Existenz fürchten zu müssen. Eine nicht zu unterschätzende Option, denn außer Bestrafung gibt es bisher keine Handhabe für u.a. reuige Dopende im Spitzensport. Als weiterer Ansprechpartner außerhalb des Sportes ist der DJK-Partner die Doping-Opfer-Hilfe und hier besonders Andreas Krieger für die Präventionsarbeit zu nennen. Gute Informationsmaterialien finden sich neben der DJK Homepage vor allem bei der dsj und der NADA.
 
Die Fragen stellte Dana Kim Hansen, DJK DV Mainz

Sponsoren & Partner

  • Adveniat
  • Bundesministerium des Innern
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Energy
  • Deutscher Sportausweis
  • Kinder stark machen
  • Inklusionslandkarte
  • Schöner Reisen und Entertainment GmbH
  • Mitglied im DOSB
  • MeinAutoAbo