DJK DV Köln: E-Sport ist Sport ?!

Das ökumenisches Forum im Sport- und Olympiamuseum Köln befasste sich mit der Rolle, der Zukunft, den Chancen und Risiken des E-Sport. Das überaus kompetent besetzte Podium, Prof. Ingo Froböse (Sporthochschule Köln), Sportpfarrer Eugen Eckert von der evangelischen Kirche und E-Sport-Weltmeister Daniel Luther informierten zum wirtschaftlichen, quantitativen, ethischen, wissenschaftlichen und politischen Sachstand.

Zum Artikel "DJK DV Köln: E-Sport ist Sport ?! "

DJK DV Eichstätt: DJK Diözesantag 2019

Neuer Präsident im DJK Diözesanverband Eichstätt: Bernhard Martini

48. Diözesantag stand unter dem Motto “Wege wagen – neue Wege gehen“

Zum Artikel "DJK DV Eichstätt: DJK Diözesantag 2019"

Fünf (DJK) SGS-Spielerinnen stehen im WM-Aufgebot

Nominierung der Nationalspielerinnen für die Fußball-Weltmeisterschaft in Frankreich
Erstmals in der Vereinsgeschichte des Erstligisten sind gleich fünf Spielerinnen des DJK-Vereins SGS Essen-Schönebeck für die Frauen-Nationalmannschaft nominiert worden: Linda Dallmann, Marina Hegering, Turid Knaak, Lena Oberdorf und Lea Schüller.

Zum Artikel "Fünf (DJK) SGS-Spielerinnen stehen im WM-Aufgebot"

Der DJK-Diözesanverband Bamberg mit seinen Mitgliedsvereinen trauert um seinen langjährigen Diözesanpräses und Ehrenpräses Herrn Domkapitular i. R. Prälat Hans Wich

Selber begeisterter Fußballspieler, hat Hans Wich bereits als junger Kaplan in Burgebrach viel dazu beigetragen, dass DJK-Vereine vor Ort gegründet wurden.

Zum Artikel "Der DJK-Diözesanverband Bamberg mit seinen Mitgliedsvereinen trauert um seinen langjährigen Diözesanpräses und Ehrenpräses Herrn Domkapitular i. R. Prälat Hans Wich"

Der einfach bessere Weg Auto zu fahren!

Das Neuwagen-Konzept unseres Partners ASS Athletic Sport Sponsoring GmbH sorgt für mehr Mobilität im Sport. Unter www.ichbindeinauto.de findet jeder sein passendes Auto und mit den entspannten 12-Monatsverträgen bleibst Du super flexibel.
Das alles gibt es bei unserem Partner zu einer monatlichen Komplettrate inkl. einem grandiosen Rundum-Service für maximale Freiheit!

Zum Artikel "Der einfach bessere Weg Auto zu fahren!"

DJK-Bundesbeirätekonferenz in Passau

Vom 12. – 15. Mai findet die DJK-Bundesbeirätekonferenz in Passau statt. Im Jahr vor unserem 100-jährugen Jubiläum beschäftigen sich die Beiräte im Konferenzteil schwerpunktmässig mit der pastoralen Planung dieses Ereignisses und dem Vatikandokument „Sein Bestes geben“.

Zum Artikel "DJK-Bundesbeirätekonferenz in Passau"

Das 19. DJK-Bundessportfest findet 2022 in Schwabach statt

Langenfeld (13.05.2019). Das neunzehnte DJK-Bundessportfest wird vom 3. bis 6. Juni 2022 in Schwabach durchgeführt. Der DJK Diözesanverband Eichstätt wird Gastgeber für ca. 5000 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland sein.

Zum Artikel "Das 19. DJK-Bundessportfest findet 2022 in Schwabach statt"

Das DJK Sport- und Bildungszentrum in Münster hat eine neue Geschäftsführerin

Wir freuen uns, dass Elisabeth Baron seit dem 01.05.2019 voller Energie an den Start gegangen ist. Die 36-jährige lebt mit ihrer Familie in Münster. Sie bringt vielfältige Erfahrungen mit - war Skilehrerin, Wander- und Kletterguide, Hausleitung in den Alpen und Geschäftsführerin der Jugendbildungsstätte Gilwell St. Ludger und dem Diözesanbüro der DPSG Münster – und freut sich auf die neue Herausforderung.

Zum Artikel "Das DJK Sport- und Bildungszentrum in Münster hat eine neue Geschäftsführerin"

Paul Stöhr bester bayerischer Turner

DJK Turner erfolgreich beim Deutschland-Cup
Beim Deutschland-Cup der Gerätturner im nordbayrischen Hösbach/Aschaffenburg zeigte sich die Riege der DJK Würzburg um ihre Trainer Wolfgang Stöhr und Jonas Andre von ihrer besten Seite.

Zum Artikel "Paul Stöhr bester bayerischer Turner"

Der DJK-Sportverband und die DJK Sportjugend unterstützen den Aufruf der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs in Deutschland im Kontext Sport

"Eine aktive Prävention bei Sportler*innen, Übungsleiter*innen, Trainer*innen und Eltern ist uns in der DJK besonders wichtig. Der DJK-Sportverband möchte aufklären und vorbeugen.

Zum Artikel "Der DJK-Sportverband und die DJK Sportjugend unterstützen den Aufruf der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs in Deutschland im Kontext Sport"

Sensationeller Neuzugang: Olympionik im inklusiven Verein

Ex-TT-Nationalspieler wechselt zur DJK Franz Sales Haus e. V.

Christian Süß wechselt zur neuen Tischtennis-Saison 2019/2020 in den inklusiven Sportverein DJK Franz Sales Haus Essen e. V.

Zum Artikel "Sensationeller Neuzugang: Olympionik im inklusiven Verein "

DJK Offenburg: DJK Damen steigen als Vizemeister auf

Die erste Damenmannschaft der DJK Offenburg hat am vergangenen Sonntagnachmittag in ihrem letzten Saisonspiel 18/19 mit einem Sieg über Tabellenschlusslicht TTG Süßen die Vizemeisterschaft in der 3. Bundesliga perfekt gemacht.

Zum Artikel "DJK Offenburg: DJK Damen steigen als Vizemeister auf"

Interview zum Thema Dopingprävention

Ein Interview mit Anti-Doping-Junior-Botschafter Lukas Monnerjahn zum Thema Dopingprävention:


1. Was ist der Unterschied zwischen Doping und Medikamentenmissbrauch?


Lukas Monnerjahn: Medikamente enthalten bestimmte Wirkstoffe, welche zur Behandlung von Krankheiten oder medizinischen Missständen genutzt werden. Sie erfüllen somit einen medizinischen Zweck und sollen zur Heilung oder Linderung in der jeweiligen Behandlung beitragen. Werden diese Mittel nun von gesunden Menschen benutzt, ohne dass sie dafür die eigentlich vorgesehene  Indikation (Krankheiten, Symptome) erfüllen, spricht man von Medikamentenmissbrauch. Man macht sich bestimmte Effekte der Mittel zu Nutze. Er kommt in allen Formen in der Gesellschaft vor, auch in den Ebenen des Sportes.

Aus sportrechtlicher Sicht kann Doping als eine spezielle Form des Medikamentenmissbrauchs verstanden werden, geht aber auch noch darüber hinaus, da unter anderem auch bestimmte Methoden ohne den Einsatz von Medikamenten darunter fallen. Die Einordnung in Doping und nicht Doping erfolgt durch die jeweiligen Verbotslisten der Antidopingagenturen (WADA und NADA), welche für alle Sportlerinnen und Sportler gelten, die an Wettkämpfen teilgenommen haben und teilnehmen. Doping in diesem Sinne betrifft also nur den Wettkampf- und Leistungssport. Der Freizeit- und Breitensport wäre somit in Sachen „Doping“ nicht betroffen, unter Betrachtung von Medikamentenmissbrauch im Sport sieht dies allerdings anders und teils erschreckend aus. Der Gebrauch von Schmerzmitteln im Sport wäre an dieser Stelle ein gutes Beispiel.
Im Alltag wird der Dopingbegriff weiter gefasst verstanden. Alles was zu einer Leistungssteigerung führt, wird häufig als "Doping" bezeichnet, sowohl negativer als auch positiver Art. Oftmals eher letzteres. Aufgrund dieser Unklarheiten des Begriffes sowie des Nichtzutreffens für die Gesamtheit des Sportes spricht man in der Prävention von dem Begriff der „Dopingmentalität“ (vgl. Laure 1997). Damit wird die Bereitschaft bezeichnet, die eigene körperliche und/oder geistige Leistung durch die Hinzunahme von Substanzen oder durch andere Methoden künstlich zu steigern, um so natürliche Grenzen zu überwinden bzw. ein persönliches Optimum zu erreichen.  Diese kann sich dann in Medikamentenmissbrauch und Doping niederschlagen. Leistung um jeden Preis - doch wo bleibt der Mensch und die eigene Gesundheit?
 
2. Wo kann man sich Hilfe holen (auch präventiv)


Lukas Monnerjahn: Der DJK Sportverband hat ein Team, das sich speziell um die Umsetzung von Dopingprävention und Aufklärung einsetzt. Als Ansprechpartner sind hier der Anti-Dopingbeauftragte des DJK Sportverbandes Jörg Groß ebenfalls Jurist sowie der Bundessportarzt Dr. Jürgen Fritsch zu nennen. Für die Prävention gibt es einige Juniorbotschafter, die sich bemühen, die Thematik weiterzutragen gemäß des Peer-to-Peer Gedankens, für die Bundesebene habe ich dieses Rolle inne. Aber auch in den einzelnen DVs gibt es aktive Junge Leute. Zudem sollte es für jeden DV einen verpflichteten Anti-Doping Beauftragten geben, an den man sich wenden kann. Als katholischer Verband haben wir noch eine herausragende Möglichkeit: die Geistlichen Beiräte. Mit Ihnen kann man über alle Dinge reden. Die Inhalte obliegen der Schweigepflicht und bleiben ohne jegliche Folgen. Daher könnten auch "Doper" diesen Weg suchen, ohne um ihre Existenz fürchten zu müssen. Eine nicht zu unterschätzende Option, denn außer Bestrafung gibt es bisher keine Handhabe für u.a. reuige Dopende im Spitzensport. Als weiterer Ansprechpartner außerhalb des Sportes ist der DJK-Partner die Doping-Opfer-Hilfe und hier besonders Andreas Krieger für die Präventionsarbeit zu nennen. Gute Informationsmaterialien finden sich neben der DJK Homepage vor allem bei der dsj und der NADA.
 
Die Fragen stellte Dana Kim Hansen, DJK DV Mainz

Sponsoren & Partner

  • Adveniat
  • ASS
  • Bundesministerium des Innern
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Energy
  • Deutscher Sportausweis
  • Kinder stark machen
  • Molten
  • Inklusionslandkarte
  • Schöner Reisen und Entertainment GmbH