FA-Online-Weiterbildungen zur Sommerpause

Führung in Zeiten von Corona - Eine digitale Talkrunde mit Gabriele Mergener und Alexander Milz, 01. Juli 2020, 12:30 - 13:30 Uhr
Die Coronakrise stellt Führungskräfte wie Mitarbeitende von Sportorganisationen aktuell vor große Herausforderungen. Was waren bislang die größten Schwierigkeiten und wie kann ein guter Neustart in die zweite Jahreshälfte gelingen?
Die Teilnahme am Live-Talk ist kostenfrei.

Zum Artikel "FA-Online-Weiterbildungen zur Sommerpause"

Erklärfilm zum possibiliTeam der DJK

Das possibiliTeam des DJK-Sportverbands hat einen neuen Erklärfilm.

Zum Artikel "Erklärfilm zum possibiliTeam der DJK"

DJK-Verbandsnachrichten für Juni online

Unser Newsletter für dne Monat Juni ist veröffentlicht.

Weitelesen...

Zum Artikel "DJK-Verbandsnachrichten für Juni online"

Abschlussseminar des DJK Bundesfreiwilligendienstes im Sport

Vom 22. bis 24. Juni 2020 fand das Abschlussseminar für die diesjährigen DJK BFD'ler*innen im DJK Zentrum in Münster statt. Fünf der sieben diesjährigen BFD'ler nahmen teil und waren glücklich, dass unter Einhaltung der aktuell in NRW geltenden Corona-Schutzvorgaben die Durchführung in diesem kleinen Personenkreis auch ohne Sicherheitsabstand möglich war, auch wenn dieser trotzdem so oft wie möglich eingehalten wurde.

Zum Artikel "Abschlussseminar des DJK Bundesfreiwilligendienstes im Sport"

Einverständniserklärung für DJK-Bundesmeisterschaften

Diese  Einverständniserklärung ist verbindlich, bis auf Widerruf, bei allen DJK-Bundesveranstaltungen notwendig.

Einverständniserklärung_Verhaltens-und_Hygieneregeln.pdf

Zum Artikel "Einverständniserklärung für DJK-Bundesmeisterschaften "

#SupportYourSport - Umfrage

Gemeinsam wollen wir die Vielfalt des Sports erhalten und unser einzigartiges Vereinssystem stärken. Wir alle können mithelfen, die Vereine in Sportdeutschland zu unterstützen. Mithilfe unserer Plattform www.supportyoursport.org bieten wir jedem die Möglichkeit aktiv zu werden. Dazu brauchen wir aber auch Ihre Unterstützung. Gerne möchten wir Sie an dieser Stelle ermutigen sich an der aktiv Kampagne zu beteiligen. Dies kann über mögliche Beteiligungen, Feedback sowie Verbreitung der Kampagne geschehen. Wir stehen Ihnen jederzeit für Anregungen/Rückmeldung zur Verfügung.

Zum Artikel "#SupportYourSport - Umfrage"

Fährhaus - 2. Offener Steyler Online-Treff mit Elisabeth Keilmann

Samstag, 22. August 2020 – 16.00 Uhr bis 17.00 Uhr

2020: Das andere Sportjahr

Gast: Elisabeth Keilmann, Sportbeauftragte der Deutschen Bischofskonferenz / Geistliche Beirätin des DJK-Sportverbands

Zum Artikel "Fährhaus - 2. Offener Steyler Online-Treff mit Elisabeth Keilmann"

Stabübergabe im DJK DV Köln

Nach anderthalb Jahrzehnten als Geschäftsführer der DJK wurde Volker Lemken am Freitag verabschiedet. Im Rahmen eines liebevoll gestalteten Gottesdienstes hat er den Stab an seinen Nachfolger Nico Niermann übergeben. Wir sagen danke an Volker Lemken und freuen uns, dass er für den DJK-Sportverband im Präsidium als Vizepräsident Verbandsentwicklung weiter im Einsatz für die DJK ist. Wir wünschen seinem Nachfolger Nico Niermann viel Erfolg und Freude an seinen neuen Aufgaben!

Zum Artikel "Stabübergabe im DJK DV Köln"

Jakobuslauf im DJK DV Augsburg

Der Jakobuslauf ist bereits seit vielen Jahren eine feste Tradition in Augsburg. Jedes Jahr treffen sich Kinder und Erwachsene zu dem integrativen Familienlauf rund um die Jakober-Kirchweih. Das älteste Volksfest der Stadt Augsburg geht zurück auf die Pilgerschaft nach Santiago de Compostela. Der Jakobuslauf erinnert und knüpft daran an.

 

Doch dieses Jahr ist alles anders. Veranstaltungen wie diese müssen ausfallen, das öffentliche Leben findet nur langsam wieder seinen Weg zurück in unseren Alltag. Und doch wollen wir nicht einfach alles ausfallen lassen, sondern uns neue Wege überlegen. So entstand unsere Idee, den diesjährigen Jakobuslauf in anderer Form stattfinden zu lassen.

Zum Artikel "Jakobuslauf im DJK DV Augsburg"

Projektleiterin Vera Thamm übernimmt neue Funktion

Liebe Freiwilligendienstleistenden, liebe Verantwortliche in den DJK-Einsatzstellen,

viele von Euch kenne ich bereits, bei allen anderen möchte ich mich gerne kurz persönlich vorstellen. Seit Anfang 2017 arbeite ich beim DJK-Sportverband, als Sportinklusionsmanagerin und ab sofort auch für die DJK Sportjugend, als Referentin für die Freiwilligendienste im Sport.

Zum Artikel "Projektleiterin Vera Thamm übernimmt neue Funktion"

DJK-Challenge: Sein Bestes geben

Corona verändert in diesem Jahr das Leben der Menschen auf der ganzen Welt. Menschen in Südamerika leiden besonders unter der derzeitigen Situation. Hier will die DJK helfen. Und zwar mit einer Challenge.

Wer sammelt bis Dezember den höchsten Betrag und gewinnt so unsere Challenge?

Hier geht es zur Pressemitteilung zum Start der DJK-Challenge.

Zum Artikel "DJK-Challenge: Sein Bestes geben"

Finale, oh-oh, Finale, oh-oh-oh-oh, die SGS Essen steht im diesjährigen Finale des DFB Pokals 2019/20

Am Mittwochnachmittag schrieb die SGS Essen wieder Vereinsgeschichte und zieht durch einen 3:1 (2:0) Sieg bei den Frauen von Bayer 04 Leverkusen zum zweiten Mal nach 2014 ins Finale des DFB Pokal der Frauen ein. Die Tore für die Essenerinnen erzielten Ramona Petzelberger (3.), Jana Feldkamp (42.) und Nationalstürmerin Lea Schüller (90. + 3). Nachdem pomadigen Auftritt seiner Elf ließ SGS Linienchef Markus Högner die gleiche Startformation wie im Meisterschaftsspiel gegen den 1. FC Köln im LeistungszentrumKurtekotten auflaufen.

Zum Artikel "Finale, oh-oh, Finale, oh-oh-oh-oh, die SGS Essen steht im diesjährigen Finale des DFB Pokals 2019/20"

Interview zum Thema Dopingprävention

Ein Interview mit Anti-Doping-Junior-Botschafter Lukas Monnerjahn zum Thema Dopingprävention:


1. Was ist der Unterschied zwischen Doping und Medikamentenmissbrauch?


Lukas Monnerjahn: Medikamente enthalten bestimmte Wirkstoffe, welche zur Behandlung von Krankheiten oder medizinischen Missständen genutzt werden. Sie erfüllen somit einen medizinischen Zweck und sollen zur Heilung oder Linderung in der jeweiligen Behandlung beitragen. Werden diese Mittel nun von gesunden Menschen benutzt, ohne dass sie dafür die eigentlich vorgesehene  Indikation (Krankheiten, Symptome) erfüllen, spricht man von Medikamentenmissbrauch. Man macht sich bestimmte Effekte der Mittel zu Nutze. Er kommt in allen Formen in der Gesellschaft vor, auch in den Ebenen des Sportes.

Aus sportrechtlicher Sicht kann Doping als eine spezielle Form des Medikamentenmissbrauchs verstanden werden, geht aber auch noch darüber hinaus, da unter anderem auch bestimmte Methoden ohne den Einsatz von Medikamenten darunter fallen. Die Einordnung in Doping und nicht Doping erfolgt durch die jeweiligen Verbotslisten der Antidopingagenturen (WADA und NADA), welche für alle Sportlerinnen und Sportler gelten, die an Wettkämpfen teilgenommen haben und teilnehmen. Doping in diesem Sinne betrifft also nur den Wettkampf- und Leistungssport. Der Freizeit- und Breitensport wäre somit in Sachen „Doping“ nicht betroffen, unter Betrachtung von Medikamentenmissbrauch im Sport sieht dies allerdings anders und teils erschreckend aus. Der Gebrauch von Schmerzmitteln im Sport wäre an dieser Stelle ein gutes Beispiel.
Im Alltag wird der Dopingbegriff weiter gefasst verstanden. Alles was zu einer Leistungssteigerung führt, wird häufig als "Doping" bezeichnet, sowohl negativer als auch positiver Art. Oftmals eher letzteres. Aufgrund dieser Unklarheiten des Begriffes sowie des Nichtzutreffens für die Gesamtheit des Sportes spricht man in der Prävention von dem Begriff der „Dopingmentalität“ (vgl. Laure 1997). Damit wird die Bereitschaft bezeichnet, die eigene körperliche und/oder geistige Leistung durch die Hinzunahme von Substanzen oder durch andere Methoden künstlich zu steigern, um so natürliche Grenzen zu überwinden bzw. ein persönliches Optimum zu erreichen.  Diese kann sich dann in Medikamentenmissbrauch und Doping niederschlagen. Leistung um jeden Preis - doch wo bleibt der Mensch und die eigene Gesundheit?
 
2. Wo kann man sich Hilfe holen (auch präventiv)


Lukas Monnerjahn: Der DJK Sportverband hat ein Team, das sich speziell um die Umsetzung von Dopingprävention und Aufklärung einsetzt. Als Ansprechpartner sind hier der Anti-Dopingbeauftragte des DJK Sportverbandes Jörg Groß ebenfalls Jurist sowie der Bundessportarzt Dr. Jürgen Fritsch zu nennen. Für die Prävention gibt es einige Juniorbotschafter, die sich bemühen, die Thematik weiterzutragen gemäß des Peer-to-Peer Gedankens, für die Bundesebene habe ich dieses Rolle inne. Aber auch in den einzelnen DVs gibt es aktive Junge Leute. Zudem sollte es für jeden DV einen verpflichteten Anti-Doping Beauftragten geben, an den man sich wenden kann. Als katholischer Verband haben wir noch eine herausragende Möglichkeit: die Geistlichen Beiräte. Mit Ihnen kann man über alle Dinge reden. Die Inhalte obliegen der Schweigepflicht und bleiben ohne jegliche Folgen. Daher könnten auch "Doper" diesen Weg suchen, ohne um ihre Existenz fürchten zu müssen. Eine nicht zu unterschätzende Option, denn außer Bestrafung gibt es bisher keine Handhabe für u.a. reuige Dopende im Spitzensport. Als weiterer Ansprechpartner außerhalb des Sportes ist der DJK-Partner die Doping-Opfer-Hilfe und hier besonders Andreas Krieger für die Präventionsarbeit zu nennen. Gute Informationsmaterialien finden sich neben der DJK Homepage vor allem bei der dsj und der NADA.
 
Die Fragen stellte Dana Kim Hansen, DJK DV Mainz

Sponsoren & Partner

  • Adveniat
  • ASS
  • Bundesministerium des Innern
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Energy
  • Deutscher Sportausweis
  • Kinder stark machen
  • Inklusionslandkarte
  • Schöner Reisen und Entertainment GmbH
  • Mitglied im DOSB