Giro Inklusiv 2018: 200 begeisterte Teilnehmer bei inklusivem Radrennen

„Heute zeigen wir, wie bunt Coesfeld sein kann!“, so Denise Rennert vom veranstaltenden Verein DJK Eintracht Coesfeld-VBRS e.V.. 200 Teilnehmer gingen am 03. Oktober 2018 mit verschiedensten Rädern an den Start.

Zum Artikel "Giro Inklusiv 2018: 200 begeisterte Teilnehmer bei inklusivem Radrennen"

Tischtennis 3. Bundesliga Damen: DJK Offenburg - TSV Betzingen 6:0

DJK Damen I weiter auf Kurs - klarer Sieg gegen Tabellenvierten

Den dritten Sieg im dritten Spiel fuhr die erste Damenmannschaft der DJK Offenburg am gestrigen Sonntagnachmittag in der 3. Bundesliga ein und bleibt daher nach dem Abstieg im letzten Jahr auf Meisterschaftskurs.

Zum Artikel "Tischtennis 3. Bundesliga Damen: DJK Offenburg - TSV Betzingen 6:0"

DV Eichstätt: DJK-Diözesanmeister Fußball "Feld" geehrt

Die Sieger der DJK-Diözesanmeisterschaften Fußball Feld in den Altersklassen U7, U9 und U11 gratulierte Bernhard Martini in der diesjährigen Fußball-Abteilungsleitersitzung bei der DJK Raitenbuch zu ihren hervorragenden sportlichen Leistungen und überreichte mit Worten der Anerkennung eine Sieger-Urkunde des DJK Diözesanverbandes Eichstätt.

Zum Artikel "DV Eichstätt: DJK-Diözesanmeister Fußball "Feld" geehrt"

Stuttgarter Jugend-Meisterschaften

Zwei Tage lang wurde in der Sporthalle Nord um die Titel und Platzierungen bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften 2018 gekämpft. Nach 199 Teilnehmern im Vorjahr waren diesmal 154 Mädchen und Jungen am Start - Doppelstarts an beiden Tagen waren diesmal nicht möglich, so die Erklärung.

Zum Artikel "Stuttgarter Jugend-Meisterschaften"

23. Verbandstag des DJK-Diözesanverbandes Essen

Am Samstag, 13. Oktober 2018 führte der DJK-Diözesanverband Essen den alle drei Jahre stattfindenden Verbandstag durch.

Zum Artikel "23. Verbandstag des DJK-Diözesanverbandes Essen"

Einer für ALLE , ALLE für Einen

Ein guter Spruch, fanden die Teilnehmer aus Rosenheim von der Handicap-Integrativ-Abteilung des Sportbund DJK (Martina von Böttticher, Robert Virag, Philipp Müller, Philip Potthoff und Wolfgang Haas) bei der Fortbildung „TEAMKAPITÄN",  angeboten von Special Olympics Bayern für deren Athleten.

Zum Artikel "Einer für ALLE , ALLE für Einen"

DJK-Landeswallfahrt nach Herrieden zog Wallfahrer aus ganz Bayern an - "Dem Sport eine Seele zu geben"

Eichstätt / Herrieden – Der DJK-Landesverband Bayern machte seinen Sportlerinnen und Sportlern mit der Landeswallfahrt ein religiöses Angebot mit einem besonderen Erlebnisempfinden.

Zum Artikel "DJK-Landeswallfahrt nach Herrieden zog Wallfahrer aus ganz Bayern an - "Dem Sport eine Seele zu geben""

Artikel "Koblenz am Wochenende": Die Rolle der DJK im Sport

Ein Artikel von Hans-Peter Schössler zur Rolle der DJK im Sport, erschienen im Lokalanzeiger Koblenz am Wochenende, Eckball“. (Seite 6, Sport regional, 13.10.2018)

Zum Artikel "Artikel "Koblenz am Wochenende": Die Rolle der DJK im Sport"

DJK-Landeswallfahrt 2018

Hier geht es zum Video über die DJK-Landeswallfahrt 2018. Am Tag der Deutschen Einheit haben sich 700 Sportlerinnen und Sportler zur DJK-Landeswallfahrt getroffen. Gemeinsam pilgerten die Teilnehmer von Rauenzell nach Herrieden.

Zum Artikel "DJK-Landeswallfahrt 2018"

DJK DV Aachen: Stellenausschreibung

Der DJK Diözesanverband Aachen sucht zum schnellstmöglichen Termin eine/n engagierte/n, fachkundige/n und kommunikationsstarke/n Verwaltungsmitarbeiter*in (w/m) in Teilzeit.

Zum Artikel "DJK DV Aachen: Stellenausschreibung"

DJK DV Eichstätt: DJK-Frauen- und Seniorenkonferenz

DJK-Frauen- und Seniorenkonferenz "Frauen in der Lebensmitte - Gutes tun, auch für mich?" am Samstag, 27.10.2018 in Preith

Zum Artikel "DJK DV Eichstätt: DJK-Frauen- und Seniorenkonferenz"

37. Sportschiffergottesdienst

Ökumenisches Treffen der Sportschiffer zum Saisonende in der Havelbucht an der Heilandskirche am Port. Zum 37. Mal fand am 22. September 2018 der Sportschiffer-Gottesdienst in Sacrow-Potsdam statt.

Zum Artikel "37. Sportschiffergottesdienst"

Interview zum Thema Dopingprävention

Ein Interview mit Anti-Doping-Junior-Botschafter Lukas Monnerjahn zum Thema Dopingprävention:


1. Was ist der Unterschied zwischen Doping und Medikamentenmissbrauch?


Lukas Monnerjahn: Medikamente enthalten bestimmte Wirkstoffe, welche zur Behandlung von Krankheiten oder medizinischen Missständen genutzt werden. Sie erfüllen somit einen medizinischen Zweck und sollen zur Heilung oder Linderung in der jeweiligen Behandlung beitragen. Werden diese Mittel nun von gesunden Menschen benutzt, ohne dass sie dafür die eigentlich vorgesehene  Indikation (Krankheiten, Symptome) erfüllen, spricht man von Medikamentenmissbrauch. Man macht sich bestimmte Effekte der Mittel zu Nutze. Er kommt in allen Formen in der Gesellschaft vor, auch in den Ebenen des Sportes.

Aus sportrechtlicher Sicht kann Doping als eine spezielle Form des Medikamentenmissbrauchs verstanden werden, geht aber auch noch darüber hinaus, da unter anderem auch bestimmte Methoden ohne den Einsatz von Medikamenten darunter fallen. Die Einordnung in Doping und nicht Doping erfolgt durch die jeweiligen Verbotslisten der Antidopingagenturen (WADA und NADA), welche für alle Sportlerinnen und Sportler gelten, die an Wettkämpfen teilgenommen haben und teilnehmen. Doping in diesem Sinne betrifft also nur den Wettkampf- und Leistungssport. Der Freizeit- und Breitensport wäre somit in Sachen „Doping“ nicht betroffen, unter Betrachtung von Medikamentenmissbrauch im Sport sieht dies allerdings anders und teils erschreckend aus. Der Gebrauch von Schmerzmitteln im Sport wäre an dieser Stelle ein gutes Beispiel.
Im Alltag wird der Dopingbegriff weiter gefasst verstanden. Alles was zu einer Leistungssteigerung führt, wird häufig als "Doping" bezeichnet, sowohl negativer als auch positiver Art. Oftmals eher letzteres. Aufgrund dieser Unklarheiten des Begriffes sowie des Nichtzutreffens für die Gesamtheit des Sportes spricht man in der Prävention von dem Begriff der „Dopingmentalität“ (vgl. Laure 1997). Damit wird die Bereitschaft bezeichnet, die eigene körperliche und/oder geistige Leistung durch die Hinzunahme von Substanzen oder durch andere Methoden künstlich zu steigern, um so natürliche Grenzen zu überwinden bzw. ein persönliches Optimum zu erreichen.  Diese kann sich dann in Medikamentenmissbrauch und Doping niederschlagen. Leistung um jeden Preis - doch wo bleibt der Mensch und die eigene Gesundheit?
 
2. Wo kann man sich Hilfe holen (auch präventiv)


Lukas Monnerjahn: Der DJK Sportverband hat ein Team, das sich speziell um die Umsetzung von Dopingprävention und Aufklärung einsetzt. Als Ansprechpartner sind hier der Anti-Dopingbeauftragte des DJK Sportverbandes Jörg Groß ebenfalls Jurist sowie der Bundessportarzt Dr. Jürgen Fritsch zu nennen. Für die Prävention gibt es einige Juniorbotschafter, die sich bemühen, die Thematik weiterzutragen gemäß des Peer-to-Peer Gedankens, für die Bundesebene habe ich dieses Rolle inne. Aber auch in den einzelnen DVs gibt es aktive Junge Leute. Zudem sollte es für jeden DV einen verpflichteten Anti-Doping Beauftragten geben, an den man sich wenden kann. Als katholischer Verband haben wir noch eine herausragende Möglichkeit: die Geistlichen Beiräte. Mit Ihnen kann man über alle Dinge reden. Die Inhalte obliegen der Schweigepflicht und bleiben ohne jegliche Folgen. Daher könnten auch "Doper" diesen Weg suchen, ohne um ihre Existenz fürchten zu müssen. Eine nicht zu unterschätzende Option, denn außer Bestrafung gibt es bisher keine Handhabe für u.a. reuige Dopende im Spitzensport. Als weiterer Ansprechpartner außerhalb des Sportes ist der DJK-Partner die Doping-Opfer-Hilfe und hier besonders Andreas Krieger für die Präventionsarbeit zu nennen. Gute Informationsmaterialien finden sich neben der DJK Homepage vor allem bei der dsj und der NADA.
 
Die Fragen stellte Dana Kim Hansen, DJK DV Mainz

Sponsoren & Partner

  • Adveniat
  • ASS
  • Bundesministerium des Innern
  • Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Energy
  • Deutscher Sportausweis
  • Kinder stark machen
  • Molten
  • Inklusionslandkarte
  • Schöner Reisen und Entertainment GmbH